Bitcoin ist eine Illusion, eine Massenhalluzination, so hört man. Es sind nur Zahlen im Cyberspace, eine Fata Morgana, unwesentlich wie eine Seifenblase. Bitcoin wird nicht unterstützt von etwas anderem als dem Glauben der Narren, die es kaufen, und der größeren Narren, die es von diesen kleineren Narren kaufen. Meinetwegen, lass das alles wahr sein.

Was weniger leicht zu verstehen ist, ist, dass der Euro oder der US-Dollar ebenfalls Illusionen sind. Auch sie bestehen hauptsächlich aus Zahlen im Cyberspace. Manchmal sind sie in Papier oder Münzen gespeichert, aber während das Papier und die Münzen materiell sind, sind die Dollars darauf nicht real. US-Dollars und Euros werden durch nichts anderes unterstützt als durch den Glauben der Narren, die sie als Bezahlung akzeptieren, und anderer Narren, die wiederum zustimmen sie als Bezahlung von ihnen zu akzeptieren. Der Hauptunterschied besteht darin, dass die Illusion im Falle von Euro/Dollar zumindest im Moment noch stärker geglaubt wird.
In der Tat sind fast alle unsere Euro, etwa 99 Prozent, rein abstrakt – sie existieren buchstäblich in keiner greifbaren Form. Nur 1-2 % der gesamten Euros sind in Form von Papiergeld und Münzen vorhanden. Es gibt nichts, was unser Bankensystem daran hindert, mehr Euros zu erzeugen. Die US-Dollar M2-Geldmenge beträgt etwa 13,7 Billionen Dollar, 1959 waren es 0,2 Billionen Dollar, es wurden also 13,5 Billionen Dollar geschaffen. Die M2-Geldmenge wurde in diesem Zeitraum fast um das 50fache erweitert.
Der Dollar wie auch der Euro sind sogenannte “Fiat” -Währungen. Die Versuchung, dass die Staats- und Regierungschefs der Nationalstaaten Geld herstellen, war in der Vergangenheit praktisch unwiderstehlich. Ein offensichtliches Ergebnis dieser Willkür ist die Inflation. Der Bitcoin ist die einzige Währung der Welt die diese Schwäche nicht hat. Nachdem der letzte, der 21-millionsten bitcoin in etwa 2140 geschürft wurde, wird das System nicht mehr bitcoins produzieren. Wobei schon jetzt über 17Millionen geschürft wurden.

Es gibt einige radikale Unterschiede zwischen Kryptowährungen und Fiat-Währungen. Zum Beispiel werden die Transaktionen, die im Bitcoin-System durchgeführt werden, in einer nicht verfälschbaren Transaktionshistorie aufgezeichnet. Dieses System beruht nicht auf der Autorität von Banken oder Regierungen, sondern auf der Stärke eines öffentlichen Computernetzwerks, dem jedermann beitreten kann. Satoshi Nakamoto hat im sogenannten Genesis-Block, dem ersten Bitcoin-Transaktionsblock, ein klares Statement abgegeben: “The Times 03/Jan/2009 Chancellor on brink of second bailout for banks.” Bitcoin war von Anfang an ein politisch motiviertes Projekt , ein neues System das explizit entwickelt wurde, um eine manipulationssichere digitale Tauschmöglichkeit bereitzustellen. Eine Alternative zu unserem bestehenden Banksystemen basierend auf einem dezentralen Netzwerk.